Dienstag, 28. Juni 2011

Deutschland und China unterzeichnen Verträge im Wert von 10,6 Milliarden Euro

Deutschland und China unterzeichnen Verträge im Wert von 10,6 Milliarden Euro: Deutschland und China werden ihre Kooperation deutlich ausbauen. Als Ergebnis der ersten deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen standen 14 Verträge in einem Wert von 10,6 Milliarden Euro. Darunter befinden sich 10 zwischen Ministerien der beiden Länder und 4 reine Wirtschaftsverträge.

Je nach Ressort-Zuordnung unterschrieben die jeweiligen Minister die Papiere. Dahinter setzten auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wen Jiabao ihre Unterschriften.

Bei den Verträgen handelt es sich zum Beispiel um einen Milliardenauftrag für Airbus, bei dem China den Kauf von 62 Airbus A320neo durch die auf Leasing spezialisierte chinesische Großbank ICBC zusagte. Ebenso unterzeichneten Volkswagen, Daimler und Siemens Abkommen über Projekte in China.

"Mit diesem Besuch wird ein neues Kapitel aufgeschlagen in den deutsch-chinesischen Beziehungen. [...] Man kann sagen, dass wir ein vielfaches Band an Beziehungen zwischen China und Deutschland aufgebaut haben", sagte Merkel.

Wen bezeichnete den Besuch in Deutschland als "hocheffizient", "ergebnisorientiert" und "von großen Erfolgen gekrönt" gewesen.

Das Thema Menschenrechte sei bei dem Treffen auch angesprochen worden. Ob es Zufall gewesen ist, dass Wen Jiabaos Kopfhörer gerade dann den Geist aufgab, als Merkel auf dieses Thema zu sprechen kam?

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...