Sonntag, 5. Juni 2011

Diego Maradona äußert sich zum Fifa-Skandal

Diego Maradona äußert sich zum Fifa-Skandal: Diego Maradona war und ist nach wie vor kein Kind von Traurigkeit. Er ist auch immer mal wieder für den ein oder anderen Skandal gut. Aber mit dem Sumpf aus Korruption und dubiosen Seilschaften, der sich Fifa nennt, kann man Maradona nicht vergleichen. Gegen die Vorgänge im Fußball-Weltverband ist Maradona ein regelrechter Waisenknabe.

Nun äußerte sich der ehemals beste Fußballer der Welt erstmals zu den Ereignissen der letzten Wochen. "Wenn man soviel Macht hat, kann man so viele dumme Dinge machen, so wie es bei der Fifa passiert", erklärte der Argentinier.

Die Fifa würde von "Dinosauriern" regiert und sei eigentlich nichts weiter als ein "großes Museum". "Die werden bleiben, bis sie 105 oder 110 sind, und im Fußball wird es leider beim Alten bleiben", sagte er mit Blick auf das Alter der Fifa-Oberen.

Auch für Sepp Blatter hatte er einige Worte übrig. Dieser habe nie Fußball gespielt und müsse daher von einem ehemaligen Fußballer ersetzt werden. Konkret wurde er dabei allerdings nicht. Mir persönlich fallen an dieser Stelle aber Namen wie Franz Beckenbauer oder Michel Platini ein.

Man muss sich diese Sache einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da muss sich die Fifa von einem Mann die Leviten lesen lassen, der bei Leibe nicht den besten Leumund hat. Alleine das zeigt, dass im Weltverband so ziemlich alles schief läuft.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...