Freitag, 3. Juni 2011

Erneuter Angriff auf Sony: Nutzerdaten von SonyPictures.com angeblich entwendet

Erneuter Angriff auf Sony - Nutzerdaten von SonyPictures.com angeblich entwendet: Die Angriffe auf Sony wollen kein Ende nehmen. Nachdem gestern der annähernd volle Leistungsumfang des PSN mehr als einen Monat nach dem Angriff, bei dem die Daten von 77 Millionen Nutzern gestohlen wurden, mehr oder weniger stabil wieder hergestellt worden ist, muss Sony angeblich den nächsten Rückschlag hinnehmen.

Eine Gruppierung namens Lulz Security berichtete am Donnerstag, dass sie Zugriff auf den Server der Sony-Seite SonyPictures.com erlangt hat. Dort sei die Gruppe nach eigenen Angaben an die Daten von mehr als einer Millionen Sony-Kunden gelangt. Die Hacker luden lediglich einen Bruchteil der Daten herunter. Der im Internet zu finden gewesenen Datensatz enthielt demnach Informationen zu Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen und Passwörtern der Kunden. Sony wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben.

Die Hacker berichteten, dass der Zugriff auf den Server sehr einfach gewesen sei. Die Passwörter der Kunden sollen unverschlüsselt aufzurufen gewesen seien. Aufgrund der eigenen technischen Kapazitäten sei es LulzSec, wie sich die Gruppe auch nennt, nicht möglich gewesen die kompletten Daten herunterzuladen. Auf Twitter kann man das Geschehen recht gut nachvollziehen.

Sollte sich dieser Vorgang, als wahr herausstellen, wovon ich ausgehe, dann muss man sich schon die Frage stellen, was Sony aus dem PSN-Hack gelernt hat? Dass man bei anderen Angeboten seine Sicherheit nicht ebenfalls verstärkt, zeigt in meinen Augen, dass man die Sache nicht so ernst nimmt oder schlichtweg überfordert ist. Welche von beiden Alternativen die schlimmere ist, überlasse ich euch.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...