Samstag, 25. Juni 2011

Fisibach: Ballon stürzt ab - Passagier stirbt

Fisibach: Ballon stürzt ab - Passagier stirbt: Im Schweizer Kanton Aargau hat sich ein tragisches Unglück ereignet. Im Ort Fisibach stürzte ein Heißluftballon ab, der Pilot überlebte leicht verletzt, ein Passagier kam jedoch ums Leben.

In einer Höhe von 2.400 Metern verlor der Ballon plötzlich an Volumen und stürzte in die Tiefe. Neben einem Bauernhof in Fisibach nahe der deutschen Grenze stürzte der Heißluftballon ins Gebüsch. Bei dem Aufprall kam ein 66-jähriger Mann ums Leben. Ein weiterer Passagier im Alter von 55 Jahren überlebte das Unglück schwer verletzt. Das meiste Glück hatte offenbar der Pilot (68), der mit leichten Verletzungen überlebte.

Wie das Schweizer Fernsehen berichtet, war offenbar ein technischer Effekt Ursache für den Absturz. Um 4.45 Uhr war der Heißluftballon gestartet. Die drei Männer wollten über die Alpen in Richtung Süden fliegen. Doch bereits wenige Minuten nach dem Start verlor der Ballon an Volumen. Der Pilot versuchte noch den Absturz zu verhindern, beziehungsweise zu bremsen, indem er Ballast abwarf.

Inzwischen hat das Schweizer Büro für Flugunfalluntersuchungen (BFU) die Untersuchungen zu dem Unglück aufgenommen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...