Sonntag, 5. Juni 2011

French Open: Chinesin Li Na schreibt Tennis-Geschichte

French Open - Chinesin Li Na schreibt Tennis-Geschichte: Die Chinesin Li Na hat bei den French Open Geschichte geschrieben. Als erste Asiatin gelang es ihr das wichtigste Sandplatz-Turnier der Welt zu gewinnen. Überhaupt ist Li Na die erste Tennis-Spielerin vom asiatischen Kontinent, die ein Grand Slam-Turnier gewinnen konnte.

Im Finale setzte sich die 29-jährige gegen die Italienerin Francesca Schiavone in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:6 durch. Schiavone hatte das Turnier im Vorjahr gewonnen und gratulierte ihrer Finalgegnerin nach der Niederlage, indem sie die Wort "Genieß diesen Moment - er ist fantastisch!" über das Stadionmikrofon sagte.

Li Na selbst sagte zu ihrem Triumph: "Heute ist ein Traum wahr geworden. [...] Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich war am Ende sehr nervös, aber das durfte ich meiner Gegnerin natürlich nicht zeigen". Durch den Sieg rückt die Chinesin in der Weltrangliste auf den 4.Platz vor. Zusätzlich bekommt sie ein Preisgeld von 1,2 Millionen Euro.

In ihrem Heimatland dürfte Li Na nun zu einem Star geworden sein. Schätzungsweise 100 Millionen Chinesen sollen das Finale von Roland Garros verfolgt haben. Damit wächst natürlich auch der Druck. Es muss sich zeigen, ob sie dem in den nächsten Turnieren standhalten kann. Im Moment wird sich Li Na aber einfach nur freuen.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...