Sonntag, 5. Juni 2011

Fulda: ADAC-Helfer entführt, verprügelt und aus dem Auto gedrängt

Fulda: ADAC-Helfer entführt, verprügelt und aus dem Auto gedrängt: Er gehört zu den "Gelben Engeln", wie sie sich selbst bezeichnen, hilft anderen Autofahrern, wenn diese eine Panne haben und ist deren Schutzengel in Not. Doch möglicherweise brauchen auch ADAC-Helfer einen Schutzengel, damit Vorfälle wie der folgende nicht passieren.

Als der 42-jährige Pannenhelfer des ADAC auf einer Bundesstraße bei Fulda unterwegs ist, springt vor ihm plötzlich ein 25-jähriger Mann auf die Fahrbahn und zwingt den Fahrer zum Anhalten. Plötzlich steigt er ins Auto und zwingt den Helfer, mit überhöhter Geschwindigkeit weiterzufahren, lässt ihn über rote Ampeln schießen und beginnt schließlich auf ihn einzuprügeln.

Mit Schlägen drängt er ihn sogar aus seinem Fahrzeug und fährt danach weiter. Auf seinem Weg in Richtung Autobahn verursacht er mehrere Unfälle und beendet seine Fahrt schließlich selbst an einem Baum. Daraufhin setzte er seine Flucht zu Fuß fort, konnte allerdings kurz darauf von der Polizei festgenommen werden. Bei dem Vorfall wurde keiner der Beteiligten ernsthaft verletzt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...