Freitag, 17. Juni 2011

Gigantischer Korruptionsskandal in China: 123,7 Milliarden Dollar aus dem Land geschleust

Gigantischer Korruptionsskandal in China - 123,7 Milliarden Dollar aus dem Land geschleust: Chinas kommunistische Partei bezeichnet die Korruption als Staatsfeind Nummer 1. Warum das so ist, zeigt ein jetzt aufgetauchtes Papier der chinesischen Zentralbank. Demnach haben Beamte, Parteifunktionäre und Angestellte staatlicher Unternehmen über einen Zeitraum von 15 Jahren 800 Milliarden Yuan auf dubiosen Kanälen aus China geschleust.

Mit dem heutigen Wechselkurs entspricht dies einer Summe von rund 123,7 Milliarden Dollar oder 87,4 Milliarden Euro. Das Papier, welches zwischenzeitlich auf der Website der Zentralbank zu finden gewesen war, mittlerweile aber wieder verschwunden ist, beschreibt Vorfälle von 1993 bis 2008. Datiert ist es auf Juni 2008.

In diesem Zeitraum sollen zwischen 16.000 und 18.000 Mitglieder des Regimes in unterschiedlich wichtigen Position Gelder veruntreut und ins Ausland geschafft haben. Wenig später hätten sie sich dann selbst abgesetzt.

Bevorzugte Fluchtziele von hochstehenden Personen waren die USA, Kanada, Australien und die Niederlande. Weniger hohe Beamte setzten sich häufig über Hongkong in Chinas Nachbarländer ab.

Die Zentralbank kündigte mittlerweile laut verschiedenen Medienberichten an, in Zukunft stärker gegen die Korruption vorzugehen und enger mit ausländischen Behörden zusammenzuarbeiten. Allerdings darf bezweifelt werden, dass der Geldschmuggel in einem System, das vor allem auf Seilschaften beruht, so unterbunden werden kann.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...