Sonntag, 12. Juni 2011

Hubschrauber wirft Ladung über Frankfurt ab

Hubschrauber wirft Ladung über Frankfurt ab: Und plötzlich kommt eine Klimaanlage vom Himmel geflogen... So oder so ähnlich gestaltete sich die Situation im Frankfurter Bankenviertel, als ein Hubschrauber gezwungen war, seine Ladung abzuwerfen, nachdem er von einer Windböe erfasst wurde. Die Klimaanlage stürzte aus einer Höhe von 180 Metern in den Hinterhof eines Hochhauses. Ein Mann wurde dabei verletzt.

Wie die Polizei berichtet, sollte der Hubschrauberpilot seine Ladung, eine 350 Kilogramm schwere Klimaanlage, auf dem Dach des Trianon-Hochhauses ablegen. Doch plötzlich erfasste ihn eine Windböe, Hubschrauber und Ladung wurden weggeweht und der Pilot verlor die Kontrolle über den Hubschrauber, sodass er die Klimaanlage abwerfen musste.

Teile der Ladung stürzten in den Hof und zerschellten dort. Ein Arbeiter auf dem Dach des Hochhauses wurde dabei verletzt. Nachdem der Pilot die Ladung abgeworfen hatte, gelang es ihm, den Hubschrauber wieder unter Kontrolle zu bringen, sodass er einen Flugplatz ansteuern konnte.

Inzwischen hat das Luftfahrtbundesamt die Ermittlungen zu dem Unfallhergang übernommen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...