Montag, 13. Juni 2011

Jenson Button gewinnt GP von Montreal - Sebastian Vettel besiegt sich selbst

Jenson Button gewinnt GP von Montreal - Sebastian Vettel besiegt sich selbst: Insgesamt 69 Runden des chaotischen Rennens fuhr Sebastian Vettel fehlerfrei. Der Sieg schien sicher zu sein, wäre da nicht der Fahrfehler in der 70. und letzten Runde gewesen, der Jenson Button die Möglichkeit gab, vorbeizufahren und sich überraschend den Sieg zu sichern.

Jenson Button stand letztlich im Mc Laren an der Spitze, das war zwischenzeitlich jedoch ganz und gar nicht denkbar! Sechsmal ist er an der Box, er crasht mit Teamkollege Hamilton und Fernando Alonso im Ferrari und ist in der 38. Runde sogar Letzter.

Es ist ein wirklich chaotischen Rennen, welches die Formel 1-Fahrer im kanadischen Montreal bestreiten müssen, zwei Stunden wird es unterbrochen, da sich die Strecke aufgrund des unaufhörlichen Regens in einen regelrechten See verwandelt hatte. Doch Sebastian Vettel schien das nicht zu stören, er fuhr den anderen vorn weg, wäre er nicht in der Schikane kurz vor dem Ziel weggerutscht, sodass Button vorbeifahren konnte.

Michael Schumacher wird schließlich guter Vierter, Nico Rosberg wird Achter. Timo Glock landet auf Platz 15, Nick Heidfeld und Adrian Sutil scheiden schließlich aus. Im Gesamtweltcup liegt Sebastian Vettel natürlich noch weit vorn. Inzwischen hat er 60 Punkte Vorsprung auf Jenson Button, der sich durch seinen Sieg in Montreal steigern konnte.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...