Mittwoch, 29. Juni 2011

Lesben unerwünscht? Erster Skandal bei Fußball-WM 2011

Lesben unerwünscht? Erster Skandal bei Fußball-WM 2011: Seit wenigen Tagen ist Deutschland Gastgeber der Fußball WM und schon gibt es den ersten handfesten Skandal. Die Trainerin Nigerias, Ngozi Eucharia Uche, hat gefordert, dass in ihrer Mannschaft keine homosexuellen Frauen mehr spielen sollen.

Sie hat ganz einfach alle lesbischen Spielerinnen aus der nigerianischen Nationalmannschaft ausgeschlossen. Sie selbst begründet es folgendermaßen: "Ja, die Lesben in unserer Mannschaft waren wirklich ein großes Problem. Aber seitdem ich Trainerin der Falcons bin, hat sich das erledigt. Es gibt keine lesbische Spielerin mehr in meinem Team. Ich kann diese dreckige Lebensweise nicht tolerieren."

Nun versucht Ngozi Eucharia Uche ihre Spielerinnen zu einer heterosexuellen Lebensweise zu erziehen. Besonders mit dem Thema Religion scheint sie hierbei zu punkten. "Wir haben nun sehr viele Spielerinnen, die nach den Worten von Gott dürsten. Dadurch sind sie viel konzentrierter und wissen, dass der Fußball ihnen Ruhm, Glück und Spaß bringen kann. Homosexualität zerstört all diese Hoffnungen", so die Trainerin.

Die lesbischen Spielerinnen gehörten in Nigeria nun der Vergangenheit an, nun hätten die Spielerinnen zu Gott gefunden. Die FIFA scheint eine solche Ansicht wie die der nigerianischen Trainerin nicht zu berühren. Die Ausgrenzung homosexueller Spielerinnen scheint niemanden zu stören.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...