Mittwoch, 8. Juni 2011

Libyen: Aufständische stehen angeblich 80 Kilometer vor Tripolis

Libyen - Aufständische stehen angeblich 80 Kilometer vor Tripolis: Die Meldungen mehren sich, dass die Lage in Libyen langsam zu Gunsten der Aufständischen und gegen das Regime von Diktator Muammar al-Gaddafi kippt.

Nach eigenen Angaben stehen Verbände der Revolutionäre nur noch rund 80 Kilometer vor den Toren von Tripolis. In der südwestlich von Tripolis gelegenen Stadt Jafren seien ihnen zahlreiche Waffen von Gaddafis Truppen in den Hände gefallen, die zum Angriff auf Tripolis genutzt werden sollen. Bei ihrem Vormarsch auf die libysche Hauptstadt würden die Aufständischen mit Unterstützung aus vier Stadtvierteln rechnen.

Mittlerweile werden augenscheinlich auch bereits Kommando-Aktionen in Tripolis durchgeführt. Demnach gelang es Oppositionellen Abdurrahman al-Suwaihili aus den Händen des Regimes zu befreien. Al-Suwaihili meldete sich zu Beginn der Revolution in Libyen kritisch im Fernsehen zu Wort und wurde deshalb von Sicherheitskräften festgenommen.

Dem Nachrichtensender Al-Dschasira erklärte der Befreite, dass die Aktion sehr professionell verlaufen sei und neben ihm noch drei Söhne und mehrere andere Gefangene die Freiheit erlangt hätten.

Sollten diese Meldungen wirklich stimmen, wird der Rest von Gaddafis Regime wohl nicht mehr lange durchhalten. Die Verteidigungsminister der Nato-Staaten beraten zudem heute in Brüssel über eine weitere Intensivierung der Angriffe.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...