Donnerstag, 9. Juni 2011

Libyen: Luftschläge bis zum Sturz Gaddafis

Libyen - Luftschläge bis zum Sturz Gaddafis: Auch wenn es hinter den Kulissen einige Uneinigkeit gegeben haben soll, bekräftigte die Nato gestern ihren Willen bis zum Sturz von Diktator Muammar al Gaddafi in Libyen aktiv zu bleiben.

In einer Abschlusserklärung der Nato-Verteidigungsminister hieß es: "Wir erfüllen unser Mandat, haben erhebliche Fortschritte gemacht und zahllose Leben gerettet". Die Angriffe werden "so lange wie notwendig" fortgesetzt.

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen appellierte an die Uno sich langsam auf die Zeit nach Gaddafi vorzubereiten. Die Nato wolle dann keine Rolle mehr spielen. "Es könnte Wochen dauern, es könnte aber auch morgen passieren", sagte er zum zeitlichen Rahmen.

In diesem Szenario könnte auch eine größere Rolle für Deutschland zu kommen. Gestern betonte das Verteidigungsministerium mehrfach, dass man sich nach wie vor nicht an Kampfeinsätzen beteiligen werde. Deshalb wird der Bündnisdruck wohl dazu führen, nach dem Fall Gaddafis eine wichtige Rolle zu übernehmen. Erste Anzeichen dafür waren gestern bereits zu hören.

Tatsächlich wäre es nur wenig überraschend, wenn Gaddafi relativ bald stürzt. Die Aufständischen stehen nach eigenen Angaben nur noch 80 Kilometer vor Tripolis und wollen die Hauptstadt bald erobern.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...