Mittwoch, 1. Juni 2011

Libyen: Nato sieht Schwund in Gaddafis Regime

Libyen - Nato sieht Schwund in Gaddafis Regime: Geht es nach der Nato ist die Macht von Diktator Muammar al-Gaddafi bald gebrochen. Das Militärbündnis registriert in den letzten Tagen einen Schwund in der militärischen Struktur des Machtapparates. So seien zahlreiche hohe Offiziere desertiert. Allein 5 Generäle sollen sich nach Rom abgesetzt haben.

Nato-Sprecherin Oana Lungescu sagte in Brüssel dazu: "Gaddafis Terrorherrschaft neigt sich dem Ende zu. [...] Selbst jene, die ihm am nächsten waren, verlassen ihn oder desertieren". Die Führungs- und Kommandostruktur Libyens sei schwer getroffen. "Wenn die Offiziere keine Befehle mehr bekommen, dann verlieren sie das Vertrauen in die Führung. Und genau das passiert gerade", so Lungescu weiter.

Dazu passt auch, dass einer geflüchteten Generäle berichtet haben soll, dass die Streitkräfte des Diktators nach den wochenlangen Luftangriffen der Nato mittlerweile nur noch zu 20 Prozent einsatzfähig seien.

Sollten diese Aussagen wirklich stimmen, dann dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Gaddafis Regime endgültig zusammenbricht. Allerdings stellt sich mir dabei die Fragen, warum es dann keine Meldungen über vorrückende Aufständische gibt. Wären Gaddafis Einheiten wirklich so stark geschwächt, müsste dies doch eigentlich die Konsequenz sein.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...