Sonntag, 5. Juni 2011

Ludwigslust: Dobermann-Rottweiler-Mischling beißt Kind in den Hals

Ludwigslust: Dobermann-Rottweiler-Mischling beißt Kind in den Hals: Im Kreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern hat ein Dobermann-Rottweiler-Mischling ein fünfjähriges Kind angefallen und schwer verletzt. Warum der Hund über das Kind herfiel, ist nicht bekannt.

Der fünfjährige Junge sprang im Garten seines Großvaters in Schwanheide auf einem Trampolin, als er plötzlich ohne ersichtlichen Grund von dem Hund angefallen wurde. Der Hund biss dem Kind in den Hals und ins Bein und verletzte es damit schwer.

Der Fünfjährige wurde ins Krankenhaus nach Lüneburg gebracht. Wie es heißt, sei das Kind zwar schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Der Hundehalter hatte der Polizei mitgeteilt, es habe keinen Grund gegeben, warum der Rottweiler-Dobermann-Mischling zubeißen könnte, weswegen er frei im Garten umherlaufen konnte.

Der Hund, welcher der Familie gehört, mit deren Tochter der fünfjährige Junge gespielt hatte, wurde inzwischen in Quarantäne genommen. Was mit ihm geschehen wird, ist zur Stunde noch nicht entschieden. Gegen den Halter des Hundes wurde jedoch Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...