Montag, 27. Juni 2011

Mary-Jane aus Zella-Mehlis: Roter Ranzen soll zum Mörder führen

Mary-Jane aus Zella-Mehlis: Roter Ranzen soll zum Mörder führen: Die Eltern haben die traurige Gewissheit. Die erst sieben Jahre alte Mary-Jane aus dem thüringischen Zella-Mehlis ist tot. Das Kind war am Freitag nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Am Samstag fanden Spaziergänger die Leiche des Kindes in einem Bach, rund 1,5 Kilometer von zu Hause entfernt.

Doch was passierte auf dem Schulweg? Die Polizei hält sich bisher bedeckt: "Wie das Mädchen ums Leben kam, können wir aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Auch nicht, ob es missbraucht worden ist", so Polizeihauptkommissar Eberhard Wagner.

Nun besteht die Hoffnung, dass der Ranzen Mary-Janes zu ihrem Mörder führt. Der rote Tornister mit dem Pferdekopf darauf ist jedoch noch immer verschwunden. "Es handelt sich um einen knallroten Ranzen mit einem Pferdekopf drauf. Im Inneren des Ranzens befindet sich ein Name, aber nicht der von Mary-Jane, denn sie hat ihn geschenkt bekommen", beschreibt Wagner den Ranzen.

Inzwischen hat die Polizei zahlreiche Hinweise bekommen, die zu dem Täter führen könnten. Einige Zeugen wollen einen schwarzen Kombi mit Totenkopfaufklebern gesehen haben, behaupten gar, das Mädchen sei hineingezerrt werden. Die Polizei überprüft nun den Halter des Wagens. Rund 50 Ermittler arbeiten nun an dem Fall der getöteten Siebenjährigen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...