Sonntag, 5. Juni 2011

Nächtliche Ruhestörung: 60-jähriger erschießt Nachbar von hinten

Nächtliche Ruhestörung: 60-jähriger erschießt Nachbar von hinten: In Nordrhein-Westfalen hat ein 60-jähriger Selbstjustiz geübt. Weil ihm sein 25-jähriger Nachbar zu laut war, griff er zur Waffe und erschoss diesen von hinten. Das Opfer verstarb an der Schussverletzung.

Es ist Samstagmorgen gegen 5 Uhr, als sich der 60-jährige durch den Lärm des Nachbarn gestört fühlt. Wie die Polizei berichtet, sei er zu der Gruppe gegangen und habe sich über die Lautstärke beschwert. Daraufhin griff er zu einer großkalibrigen Schusswaffe und feuerte insgesamt drei Schüsse auf die Gruppe ab.

Im Hinterhof schoss er auf die Gruppe und traf drei Junge Männer im Alter von 23, 25 und 31 Jahren. Der älteste wurde nur leicht verletzt. Weniger Glück hatten die beiden jüngeren Männer, die beide schwer verletzt wurden. Der Nachbar des Schützen verstarb wenig später.

Als die Rettungskräfte eintrafen, stellte sich auch der Täter. Wie es heißt, sei der 60-jährige "im Wesentlichen geständig".

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...