Montag, 13. Juni 2011

NBA-Finals: Dirk Nowitzki ist der Anti-LeBron James

NBA-Finals - Dirk Nowitzki ist der Anti-LeBron James: LeBron James bezeichnet sich bisweilen selbst als King oder Auserwählten. In den diesjährigen NBA-Finals musste er allerdings lernen, dass es nicht ausreicht nur große Töne zu spucken und schließlich nicht auf dem Court abzuliefern. Dass er dabei vor allem von einem Spieler geschlagen wurde, der das komplette Gegen-Modell zu James zu sein scheint, macht die Sache nur um so schöner.

Dirk Nowitzki hatte es niemals nötig sich selbst in der Vordergrund zu spielen, den Gegner vor laufenden Kameras zu verunglimpfen oder sich posierend vor die Bank der Heat zu stellen. Er hat am Ende gewonnen, James nicht.

So gesehen ist die erste Meisterschaft der Mavs vor allem ein Sieg für den Sport. Im Sport braucht es keine selbstverliebten Darsteller, die wenn sie gebraucht werden, nicht können bzw. nicht wollen.

Um zu begreifen wie James in den Finals versagt hat, reicht bereits ein einfacher Blick in den Statistik. In der regulären Saison erzielte der Miami-Star 27 Punkte im Schnitt und holte zusätzlich 8 Rebounds. In den Finals schafft er es nur auf 18 Punkte und 7 Rebounds. Nowitzki steigerte sich hingegen von 23 Punkten und 7 Rebounds auf 26 Punkte und 10 Rebounds.

In diesem Jahr kann sich James auch nicht mehr hinter einem vermeintlich schwachen Team verstecken. Er selbst trägt die Schuld. Nowitzki hingegen hat immer das Team in der Vordergrund gestellt. Er versteht sich als Teil einer Einheit. Bei LeBron James kann man da Zweifel haben.

Sicherlich der 26-jährige ist noch immer einer der besten Basketballer des Planeten. Aber zum ganz großen Star fehlt ihm bislang das gewisse etwas. Ob sich das ändern kann? Sein Finals-Auftritte lassen Zweifel aufkommen. Dirk Nowitzki ist nun jedenfalls dort, wo LeBron James noch hin will. Nicht nur deshalb ist er der Anti-James.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...