Samstag, 25. Juni 2011

Oberbilk: 14-jähriger gesteht sexuellen Missbrauch des sechsjährigen Mädchens

Oberbilk: 14-jähriger gesteht sexuellen Missbrauch des sechsjährigen Mädchens: Die Eltern lassen ihre Kinder auf dem Spielplatz in Oberbilk nicht mehr aus den Augen. Zu groß ist die Sorge, dass ihnen etwas zustoßen könnte, wurde doch Anfang Juni ein sechsjähriges Mädchen hier missbraucht. Der Täter ist nun jedoch gefasst und so stellt sich heraus, dass er selbst noch fast ein Kind ist.

Am späten Nachmittag des 4. Juni hatte der lange unbekannte Täter ein sechsjähriges Mädchen auf dem Wasserspielplatz in Oberbilk angesprochen, sie ins Gebüsch gelockt und dort sexuell missbraucht. Dem Kind hatte er sich als "Benny" oder "Toby" vorgestellt. Eine Zeugin konnte sich glücklicherweise gut an sein Aussehen erinnern und dank des erstellten Phantombildes gingen bald zahlreiche Hinweise bei der Polizei ein.

Schnell führten die Hinweise die Ermittler zu einem 14-jährigen Jungen, der bereits zugegeben haben soll, das Mädchen missbraucht zu haben. "Nachdem wir die Hinweise aus der Bevölkerung bekommen hatten, haben wir recht schnell damit gerechnet, den Täter zu fassen – und so war es dann auch", sagte ein Polizeisprecher am gestrigen Freitag.

Weitere Details zu der Tat wurden zum Schutz des jungen Opfers bisher zurückgehalten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...