Mittwoch, 15. Juni 2011

Patentstreit mit Nokia beendet: Apple kauft sich frei

Patentstreit mit Nokia beendet - Apple kauft sich frei: Apple hat in einem jahrelangen Patentstreit mit Nokia nachgegeben. Der Konzern aus Cupertino erklärte sich bereit dazu eine Einmalzahlung an Nokia zu leisten und für den Lauf des Vertrages weiteres Geld an die Finnen zu überweisen.

Nokia-Chef Steven Elop sagte mit einem gewissen Unterton: "Wir sind sehr zufrieden, dass Apple jetzt auch zur wachsenden Zahl der Nokia-Lizenznehmer gehört". Später teilte ein Nokia-Sprecher mit, dass es sich um ein sog. Cross-Licensing handelt. Das heißt Nokia und Apple haben gegenseitig Lizenzen ausgetauscht.

Dadurch dürfte der Kostenpunkt für Apple ein wenig nach unter gedrückt worden sein. Experten gehen trotzdem davon aus, dass es hier um Zahlung von mehreren hundert Millionen Dollar gehen dürfte. Da die vorgeworfenen Patentverletzungen auch das iPhone betreffen, müsste Apple für jedes Gerät eine Gebühr zahlen.

Mit der Einigung sind nun vorerst alle Patentstreitigkeiten zwischen Apple und Nokia vom Tisch. Beobachter gehen davon aus, dass Apple auf Nokia zugegangen ist, um eine möglichen Verkaufsstopp seiner Produkte und damit verbunden noch höheren Zahlungen zu entgehen.

Das Patentklagen in der Elektronikbranche mittlerweile ein fester Bestandteil des Umgangs zwischen den Unternehmen sind, kann man allerdings sicher sein, dass es nicht die letzte dieser Einigungen gewesen ist.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...