Donnerstag, 16. Juni 2011

Plagiatsaffäre: Uni Heidelberg nimmt Silvana Koch-Mehrin den Doktortitel

Plagiatsaffäre - Uni Heidelberg nimmt Silvana Koch-Mehrin den Doktortitel: Einige Monate nach dem unrühmlichen politischen Ende von Karl-Theodor zu Guttenberg hat es nun die nächste mehr oder weniger bekannte Politikerin erwischt. Wie die Universität Heidelberg gestern Nachmittag mitteilte, habe man der FDP-Europaabgeordneten Silvana Koch Mehrin den Doktorgrad entzogen. Sie darf diesen Titel damit ab sofort nicht mehr führen.

Grund dafür war, wie im Fall "zu Guttenberg" eine Dissertation in der sich zahlreiche nicht richtig gekennzeichnete Passagen fanden. Die Prüfungskommission kam zu dem Urteil, dass die Dissertation mit dem Titel 'Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik' "in substantiellen Teilen aus Plagiaten besteht".

Auf rund 80 von 120 seiten seien Passagen zu finden gewesen, die "nach Bewertung des Promotionsausschusses als Plagiate zu klassifizieren sind" und von mehr als 30 verschiedenen Publikationen stammen sollen.

"Angesichts der Vielzahl und des systematischen Charakters der Plagiate kann kein Zweifel daran bestehen, dass sich Frau Koch-Mehrin in ihrer Dissertation fremdes geistiges Eigentum angeeignet und als das eigene ausgegeben hat", so das eindeutige Urteil der Prüfer.

Koch-Mehrin selbst reagierte überrascht auf die Aberkennung ihres Doktortitels. Sie argumentiert, dass die Mängel schon bei der Prüfung im Jahr 2000 bekannt gewesen seien, ihr der Doktortitel aber trotzdem verliehen worden ist. "Der Promotionsausschuss hat mir im Jahr 2000 in voller Kenntnis aller eklatanten Schwächen meiner Arbeit den Doktortitel verliehen", so die Politikerin. Sie wolle nun prüfen lassen, ob die Entscheidung rechtswidrig sei.

Für mich ist es ja mal gar kein Argument zu sagen, die wussten schon lange, dass die Arbeit voller Mängel war und haben mir den Titel trotzdem verliehen. Plagiate auf 80 von 120 Seiten! Dafür darf es keinen Doktortitel geben. Dass sie ihn trotzdem bekommen hat, möglicherweise wider besseren Wissens, ist ein zweiter Skandal, der ebenso Konsequenzen haben müsste.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...