Donnerstag, 2. Juni 2011

Ratko Mladic hat angeblich Lymphdrüsenkrebs

Ratko Mladic hat angeblich Lymphdrüsenkrebs: Ratko Mladic ist einer der letzten mutmaßlichen Kriegsverbrecher Europas. Im wird unter anderem für das Massaker von Srebrenica, bei dem 1995 mehr als 8.000 bosnische Muslime von serbischen Truppen hingerichtet und anschließend verscharrt wurden, Völkermord zur Last gelegt.

Seit Dienstag befindet er sich deshalb in einem Gefängnis in Den Haag, wo er auf seinen Prozess vor dem Kriegsverbrechertribunal wartet. Vor gut einer Woche wurde er in Serbien nach mehr als 16 Jahren auf der Flucht verhaftet. In den folgenden Tagen stand er in Belgrad vor einem Gericht, das über seine Auslieferung entscheiden sollte.

Mladics Anwalt argumentierte dabei, dass sein Mandat zu krank für den Prozess in Den Haag sei und diesen möglicherweise nicht überstehen wird. Vor Gericht hatte er damit keinen Erfolg. Mladic wurde ausgeliefert, auch weil es dem Willen der serbischen Regierung, die sich damit einen schnelleren EU-Beitritt verspricht, versprach.

Jetzt legte der Anwalt nach. In einer in Belgrad erscheinenden Zeitung veröffentlichte er einen ärztlichen Befund, aus dem hervor geht, dass Mladic an Lymphdrüsenkrebs leidet. Der Ex-General soll sich demnach vor zwei Jahren einer Operation und einer Chemo-Therapie unterzogen haben.

Die serbische Staatsanwaltschaft bezeichneten den Befund als Fälschung und erklärte, dass dies zur Verteidigungsstrategie Mladics gehöre.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

2 Meinungen:

Timo Tasche hat gesagt…

Mladic, the butcher of Srebrenica
Es ist voll an diesem Tag vor dem Gerichtshof für Menschenrechte in Den Haag. Eine Schar von Journalisten hat sich in und vor dem Gebäude versammelt. Man könnte meinen, das gleich der Teufel losbricht. Doch dann erscheint eben doch Ratko Mladic, der gleichmäßig langweilig betont, das er von keiner Schuld wissen wolle. Empörung bei den Journalisten und gleichermaßen bei den Zuschauern. Doch: Kaum ein anderer vor ihm hatte sich jemals sofort als schuldig bekannt. Eigenartigerweise treten in den Zusammenhängen dieser Fälle auch noch eigenartige Krankheiten auf. Mladic leidet momentan angeblich unter Krebs. Bestätigen kann dies keiner. Aber eben auch nicht dementieren. Bereits öfter in der Vergangenheit erkrankten gestürzte oder entmachtete Ex-Staatsmänner auf einmal. Wer erinnert sich nicht an Sadam Hussein oder an Erich Honecker. Nun aber wird Mladic der Prozess gemacht, dem er sich nicht mehr entziehen kann. Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden dem einstigen “Diktator” vorgeworfen. Das Verfahren dürfte sich über Jahre hinziehen. Einige Verwandte von Opfern oder auch Mladic-Gegner hatten sich draußen vor dem Gerichtsgebäude zu einer spontanen Demo zusammengefunden. Mladic dürfte sehr schlechte Karten haben. Auch wenn er weiterhin alles beharrlich abstreitet. Erst im Juli soll die Verhandlung fortgesetzt werden. Doch bis dahin wird er seine Meinung kaum geändert haben. Timo Tasche, Den Haag

Oli hat gesagt…

@ Timo Tasche - Ob er wirklich krank ist, sollte sich im Zweifelsfall ja eigentlich ziemlich leicht überprüfen lassen. Aber du hast schon recht, es ist irgendwie ein komischer Zufall, dass sowas immer genau dann rauskommt...

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...