Mittwoch, 29. Juni 2011

Razzia bei Bandidos: Wohnungen in Neumünster durchsucht

Razzia bei Bandidos: Wohnungen in Neumünster durchsucht: Am Dienstagmorgen hat es bei zahlreichen Mitgliedern des Rockerclubs Bandidos eine Razzia gegeben. Ein Großaufgebot der Polizei durchsuchte am Dienstag insgesamt 17 Wohnungen.

Grund dafür war der Verdacht, dass der Verein "Bandidos MC Probationary Chapter Neumünster" trotz Verbot weitergeführt wurde. Entsprechend veranlasste die Staatsanwaltschaft Flensburg eine Razzia.

Insgesamt seien die Durchsuchungen friedlich verlaufen, auch Festnahmen gab es keine. Gegen die vermeintlichen Mitglieder wird jetzt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Vereinsgesetz ermittelt. Bei Verstoß droht ihnen eine hohe Geldstrafe oder bis zu ein Jahr Gefängnis.

Bereits im April 2010 hatte Schleswig-Holsteins Innenminister Klaus Schlie (CDU) die beiden Rockerclubs Bandidos in Neumünster und die Hells Angels in Flensburg verboten.Vorangegangen waren immer wieder gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen beiden Banden.

Inzwischen sei es zwar ruhig im Land, doch die Ermittler vermuten, dass die Rockerbanden noch immer Straftaten begehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...