Mittwoch, 8. Juni 2011

Ronaldo Luís Nazário de Lima gibt seinen Abschied im Nationaltrikot

Ronaldo Luís Nazário de Lima gibt seinen Abschied im Nationaltrikot: Zugegeben Ronaldo Luís Nazário de Lima (kurz: Ronaldo) ist nicht mehr fit. Er ist eher sogar ziemlich dick. Trotzdem war der mittlerweile 34-jähriger einer der besten Fußballspieler, die es jemals auf diesem Planeten gegeben hat.

Gestern gab er seinen Abschied aus dem brasilianischen Nationalteam. Die Luft reichte zwar nur für 15 Minuten. Trotzdem wurde "Fenômeno" von den Fans gefeiert. Schon Minuten vor seiner Einwechslung in der 30.Minute hallte sein Name von den Rängen des Pacaembu-Stadion in São Paulo.

In der Halbzeitpause drehte Ronaldo mit seinen Söhnen Ronald (11) und Alex (5) eine Ehrenrunde. Die beiden Kinder dokumentierten den Moment dabei für die Ewigkeit. Ronaldo selbst hatte in der einen Hand einen Fußball und in der anderen die brasilianische Flagge, ein Bild, das nicht mehr Aussagekraft hätte haben können.

Danach wendete sich Ronaldo noch einmal an die Fans im Stadion und die Fans in ganz Brasilien. "Ich danke Euch für alles. Für die Liebe und die Hilfe, die ihr mir all die Jahre gegeben habt. [...] Meinen Dank für all das, was ihr für mich getan habt, dass ihr mich so akzeptiert habt, wie ich bin, dass ihr mit mir geweint habt, wenn ich weinte, und mit mir gelacht habt, wenn ich lachte".

Ich ziehe hiermit meinen Hut vor einem der größten Fußballer unserer Zeit. Möge Ronaldo in Zukunft glücklich werden. Vielleicht sehen wir ihn eines Tages ja auch auf einem Trainerstuhl wieder.



Das Testspiel gegen Rumänien gewann Brasilien übrigens mit 1:0. Aber das war an diesem Abend wirklich nur eine Nebensache.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

2 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

Fußballgott

Oli hat gesagt…

@ Anonym 22:36 Uhr - Das kannst du wirklich laut sagen.

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...