Mittwoch, 15. Juni 2011

Schwarz-Gelb plant angeblich Überprüfungsfahrstunden für Fahranfänger

Schwarz-Gelb plant angeblich Überprüfungsfahrstunden für Fahranfänger: In der heutigen Zeit zählt das Erwerben eines Führerscheins zu den Dingen über die viele Jugendliche ihren Schritt zum Erwachsensein definieren. Erklären ließe sich dies zum Beispiel über die plötzlich gewonnene Mobilität.

Nichtsdestotrotz ist die Unfallgefahr als Fahranfänger sehr hoch. Junge Fahrer sind überdurchschnittlich oft in Unfälle entwickelt, deren Ursachen zumeist mangelnde Erfahrung oder einfach Selbstüberschätzung sind.

Die Bundesregierung will diese Unfallquote jetzt offenbar weiter senken. Deshalb soll Schwarz-Gelb nach Informationen der 'Saarbrücker Zeitung' die Einführung von sog. Feedback-Fahrstunden planen. Dabei werden Fahranfänger, die gerade 3 Monate ihren Führerschein haben, zu zusätzlichen Fahrstunden gebeten, um zu überprüfen, ob sich falsche Angewohnheiten eingeschlichen haben und diese im Zweifelsfall korrigieren zu können.

Vorbild für dieses Modell sei Österreich. Hier wurden die Feedback-Fahrstunden bereits 2003 eingeführt. Danach sei die Zahl der Unfälle mit Fahranfängern um 30 Prozent zurück gegangen.

In meinen Augen sind die Feedback-Fahrstunden eine gute Idee. Allerdings müssen sie richtig umgesetzt werden. Wenn man Fahranfänger nur dazu verdonnert nochmals Fahrstunden zu nehmen, daraus aber keine Folgen resultieren können, kann man es auch gleich lassen. Wenn schon, dann müsste man konsequent sein und bei schweren Fahrfehlern den Verlust des Führerscheins in Aussicht stellen, bis man eine gewisse Anzahl neuer Fahrstunden absolviert und möglicherweise auch eine neue Prüfung bestanden hat.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...