Samstag, 11. Juni 2011

Sprengsatz explodiert bei Ikea in Dresden

Sprengsatz explodiert bei Ikea in Dresden: In einer Filiale des beliebten schwedischen Möbelhauses Ikea in Dresden ist am Freitagabend ein Sprengsatz explodiert, in dessen Folge zwei Menschen verletzt wurde. Noch ist unklar, was es mit dem Sprengsatz auf sich hat, die Polizei tappt aktuell noch im Dunkeln.

Bei Ikea im Dresdner Elbepark explodierte am Freitagabend ein Sprengsatz im Bereich der Musterküchen. Dadurch wurden sowohl der Fußboden des Möbelhauses als auch Austellungsstücke beschädigt. Zudem wurden zwei Menschen im Alter von 32 und 41 Jahren verletzt, sie erlitten ein Knalltrauma.

Nun hat sich die Kriminalpolizei eingeschalten, tappe nach ersten Angaben jedoch noch im Dunkeln. Von dem Täter liege kein Bekennerschreiben vor. Auch sonstige Hinweise auf den Täter gebe es nicht. Bereits in den vergangenen Wochen hatte es mehrere Explosionen in Ikea-Einrichtungshäusern gegeben. Nachdem bereits Sprengsätze in Belgien, Frankreich und den Niederlanden explodierte, scheint sich nun auch Deutschland mit Dresden einzureihen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...