Samstag, 11. Juni 2011

Syrien: Armee beschießt Oppositionelle in Maarat al-Numan von Hubschraubern aus

Syrien - Armee beschießt Oppositionelle in Maarat al-Numan von Hubschraubern aus: Gestern ist es in Syrien nach den Freitagsgebeten erneut zu großen Protesten gegen das Regime von Diktator Bashar al-Assad gekommen. Wie auch schon in den letzten Wochen ging die Armee des Landes mit brutaler Härte gegen die Demonstranten vor.

So berichtete der US-Nachrichtensender CNN beispielsweise, dass die Armee in der nordsyrischen Stadt Maarat al-Numan von Hubschraubern aus mit automatischen Waffen auf Demonstranten gefeuert hat. Konkrete Zahlen zu Opfern dieses Übergriffs gibt es nicht. Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass am Freitag mehr als 30 Menschen bei Demonstrationen getötet worden sind.

Unterdessen wendet sich mit der Türkei einer der engsten Verbündeten Syriens vom Regime in Damaskus ab. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sprach in einer Fernsehinterview von Barberei und Gräueltaten durch die syrische Armee an der Zivilbevölkerung. Bezüglich Assad sagte er, dass dieser die Situation nicht ernst nehme.

Er ließ sogar durchblicken, dass man eine von Deutschland, Portugal, Frankreich und Großbritannien eingebrachte Resolution in den UN-Sicherheitsrat unterstützen könnte. Die USA sicherten ebenfalls ihre Zustimmung zu der Resolution zu, die wohl in der nächsten Woche abgestimmt werden wird. Russland und China stellen sich allerdings weiterhin gegen eine derartige Resolution. Es wird erwartet, dass sie Notfalls auch ein Veto einlegen werden.

Der Clip zeigt Szenen aus Maarat al-Numan. Deutlich zu erkennen sind die Helikopter am Himmel. Ob diese allerdings wirklich feuerten, wird aus dem Video nicht ersichtlich.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...