Samstag, 4. Juni 2011

Syrien: Assad-Regime lässt nach Freitagsgebeten auf Demonstranten schießen

Syrien - Assad-Regime lässt nach Freitagsgebeten auf Demonstranten schießen: In Syrien ist es nach den Freitagsgebeten erneut zu Demonstrationen gegen das Regime von Despot Bashar al-Assad gekommen. Die Sicherheitskräfte reagierten mit tödlicher Gewalt auf die Proteste. Landesweit sollen mindestens 63 Menschen ihr Leben verloren haben.

Alleine in der Stadt Hama seien 53 Menschen erschossen worden. Augenzeugen berichteten, dass Sicherheitskräfte mit automatischen Waffen wahllos in die Menge feuerten. Zuvor sei es in der Altstadt von Hama zu den bisher größten Protesten gegen Assad gekommen. Zehntausende Menschen seien hier auf der Straße gewesen.

Hama hat eine unrühmliche Geschichte, was das Niederschlagen von Protesten betrifft. 1982 ließ Assads Vater die Stadt bombardieren um so einen islamistischen Aufstand niederzuschlagen. 30.000 Menschen sollen dabei ihr Leben verloren haben.

Demonstrationen wurden gestern auch aus anderen Teilen Syriens gemeldet. Die Stadt Rastan stand beispielsweise weiter unter dem Beschuss von schwerer Artillerie. Seit dem vergangenen Wochenende seien hier 74 Menschen getötet worden.

Die gestrigen Proteste zeigen deutlich, dass das Kalkül des Regimes, die Lage mit einer Generalamnestie zu beruhigen nicht aufgegangen ist. Es gibt lediglich einen Ausweg für Syrien. Bashar al-Assad muss sein Amt niederlegen. Bis dahin werden die Menschen nach den Freitagsgebeten wieder auf die Straße gehen und dabei wird es wohl auch wieder Tote geben.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...