Mittwoch, 1. Juni 2011

Syrien: Bashar al-Assad erlässt Generalamnestie

Syrien - Bashar al-Assad erlässt Generalamnestie: Kommt Bewegung in die Lage in Syrien? Despot Bashar al-Assad hat am Dienstag völlig überraschend eine Generalamnestie für alle Verbrechen, die vor dem 31.05.2011 begangenen worden sind erlassen, meldete das syrische Staatsfernsehen. Laut der Nachrichtenagentur Sana sind dabei explizit auch die Muslimbrüder mit eingeschlossen. Bisher stand eine Mitgliedschaft bei diesen in Syrien unter der Todesstrafe.

Eine solche Amnestie hatte Assad bereits Anfang Mai angekündigt. Doch die willkürlichen Massenverhaftungen von Demonstranten gingen weiter. Dabei sei es auch zu einem Fall gekommen, der zum Symbol des Aufstands gegen den Diktator werden könnte.

Der 13-jährige Hamsa Ali al-Chatib ist am 29.April bei einer Demonstration in Jisa nahe Daraa von Sicherheitskräften verhaftet worden. Einen Monat später wurde die Leiche des Jungen den Eltern übergeben. Er wurde vermutlich zu Tode gefoltert. Dafür spricht auch, dass syrische Menschenrechtsaktivisten Bilder des Körpers veröffentlichen, auf denen Zahlreiche Stich-, Brand- und Schussverletzungen zu sehen waren. Außerdem seien ihm Kiefer und Kniescheiben zertrümmert, sowie die Genitalien abgeschnitten worden. Seitdem ist das Schicksal des Hamsa Ali al-Chatibs zum Antrieb der Demonstranten geworden.

Es zeigt sich, wie zwiespältig das Regime in Damaskus vorgeht. Einerseits erlässt man einen Generalamnestie und geht so augenscheinlich einen Schritt auf die Demonstranten zu. Andererseits foltern die eigenen Sicherheitskräfte Kinder zu Tode.

Es muss abgewartet werden, wie ernst es Damaskus mit der Amnestie ist, sollte sie als Angebot an die Opposition zu Gesprächen gedacht sein und dann auch wirklich komplett ausgeführt werden, dann bietet sie vielleicht einen Ausweg. Sollte sich dahinter jedoch nur ein weiteres Manöver verbergen, droht Syrien allmählich in einen Bürgerkrieg abzurutschen.

Achtung! Das folgende Video zeigt die entstellte Leiche von Hamsa Ali al-Chatib. Es ist möglicherweise nicht für jeden geeignet.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...