Samstag, 4. Juni 2011

Thessas Facebook-Party: 1400 Menschen kommen zur unfreiwilligen Geburtstagsfeier

Thessas Facebook-Party: 1400 Menschen kommen zur unfreiwilligen Geburtstagsfeier: Immerhin, es waren keine 15.000 Geburtstagsgäste, die zu Thessa nach Hamburg kamen. Aber immerhin rund 1400 Menschen hatten den Weg nach Hamburg gefunden, um bei dem Spektakel dabei zu sein.

Der inzwischen 16-jährigen Thessa war ein ziemlich blöder Fehler unterlaufen. Sie hatte via Facebook Einladungen zu ihrer Geburtstagsfeier verschickt und leider vergessen, diese nur an ihre Freunde zu senden. So konnte die Einladung jeder sehen und viele nahmen die Aufforderung, "Kommen kann, wer will", ernst. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich rund 15.000 Menschen angemeldet, die mit Thessa feiern wollten.

Gestern Abend war es dann soweit. Als Vorsichtsmaßnahme hatte die Polizei das Gelände um Thessas Elternhaus weiträumig abgesperrt, denn wie viele letztlich wirklich kommen würden, konnte niemand ahnen. Es waren rund 1.400 Schaulustige, wie die Polizei schätzt. Nach ersten Angaben feierte man ausgelassen, aber friedlich, allerdings ohne Geburtstagskind. Thessa blieb ihrer Party lieber fern.

Am späten Abend wurden zwar vereinzelt Knallkörper und Flaschen auf die Polizisten geworfen und sechs Personen wurden wegen schwerer Körperverletzung festgenommen, doch insgesamt kann man die Aktion als ruhig bezeichnen.

Auch wenn Thessa selbst nicht vor Ort war, muss sie auf Eindrücke von ihrer Feier nicht verzichten. Im Netz gibt es schließlich ausreichend Video-Material.



Und neben Geschenken und Fan-Shirts gibt es sogar einen offiziellen Geburtstagssong für Thessa.



Vermutlich wird Thessa bei der nächsten Geburtstagsparty wieder auf die alte handgeschriebene, aber um einiges sicherere Einladung zurückgreifen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...