Donnerstag, 2. Juni 2011

Zahl der EHEC-Infektionen steigt weiter: Angebliche Fälle in den USA aufgetreten

Zahl der EHEC-Infektionen steigt weiter - Angebliche Fälle in den USA aufgetreten: Nachdem spanische Salatgurken als Quelle für die EHEC-Welle, die derzeit durch Deutschland schwappt und immer mehr Länder erfasst, ausgeschlossen werden konnten, tappen die Gesundheitsbehörden wieder völlig im Dunkeln, was die Suche nach dem Ursprung der Infektionen betrifft.

Unterdessen steigen die Zahlen der gemeldeten EHEC-Fälle unaufhörlich weiter. Bis zu 2.000 bestätigte und mögliche Fälle gibt es bereits, berichten verschiedene Medien am Donnerstag. Die Zahl der Opfer sei insgesamt auf 17 gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut gibt es 470 Patienten, die das lebensbedrohliche hämolytisch-urämische Syndrom ausgebildet haben.

Zudem scheint die Infektion nun auch den Sprung über den Atlantik zu schaffen. Angeblich hat es in den USA drei Fälle einer EHEC-Infektion gegeben. Ob diese allerdings vom selben Erreger-Stamm ausgelöst worden sind wie die EHEC-Fälle in Deutschland, ist noch nicht abschließend geklärt.

Europas Nachbarn reagieren jedenfalls nervös auf die Entwicklung. Russland stoppte mit dem heutigen Donnerstag die Einfuhr von Gemüse aus der EU. "Der Importstopp für frisches Gemüse aus den Ländern der Europäischen Union tritt in diesem Morgen in Kraft", erklärte der Chef der russischer Verbraucherschutz-Agentur, Gennadi Onischenko. Verbraucher sollten vorsichtig sein und lieber heimische Produkte kaufen, so Onischenko weiter.

Die EU reagierte mit Unverständnis auf den Schritt Russlands. Kommissionssprecher Frederic Vincent sagte: "Es wird dazu in den nächsten Stunden einen Brief von Kommissar Dalli an die russischen Behörden geben". Er nannte den Schritt unangemessen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...