Freitag, 8. Juli 2011

14-jährige Paulina in Österreich umgebracht - Stiefvater unter Verdacht

14-jährige Paulina in Österreich umgebracht - Stiefvater unter Verdacht: Seit zwei Tagen hoffen die Menschen im österreichischen Bad Ischl, dass die 14-jährige Paulina doch überlebt habe, doch nun haben sie die traurige Gewissheit. Die aus Deutschland stammende Paulina ist tot. Sie wurde umgebracht. Am Mittwochabend fand man ihre Leiche in einem Waldstück.

Nun müssen die Ermittler herausfinden, was geschehen ist und ob es sich bei dem Mord tatsächlich um ein Familiendrama handelt, wovon so viele ausgehen. Zeugen hatten am Dienstagmorgen beobachtet, wie Paulina in ein Auto gezerrt wurde, das ihre Stiefvaters, der auch als dringend tatverdächtig gilt. Auch sein Sohn steht unter Verdacht.

Vor vier Monaten trennten sich Paulinas Mutter und ihr Stiefvater, die erst vor einem Jahr geheiratet hatten und für den die Familie extra aus Köln nach Österreich gezogen war. Doch er soll gewalttätig gewesen sein, habe die Mutter gar gewürgt.

Nun suchte die Polizei nach dem Mädchen, fand zuerst jedoch nur eine blutige Sitzbank aus einem Auto, die zu dem des Stiefvaters passen würde. Die Hoffnung, die 14-jährige Paulina noch lebend zu finden, schwand immer mehr.

Wenig später nahmen die Beamten den Mann fest, der den entscheidenden Hinweis gab, um die Leiche zu finden. Offenbar wurde das Mädchen erschlagen und dann in einem Erdloch verscharrt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...