Dienstag, 26. Juli 2011

Anders Behring B. gesteht und plädiert auf nicht schuldig

Anders Behring B. gesteht und plädiert auf nicht schuldig: Wie krank das Weltbild des Massenmörders Anders Behring B. ist, zeigte sich gestern bei seiner Verhandlung vor dem Haftrichter. B. gestand die Tat zwar bekannte sich allerdings für nicht schuldig.

Der zuständige Richter Kim Heger erklärte nach der Verhandlung, dass der 32-jährige seine Tat mit der Verteidigung Norwegens gegen den Islam und den Marxismus begründet habe.

Dem Wunsch B.'s eine öffentliche Verhandlung durchzuführen, kam das Gericht mit Verweis auf Sicherheitsbedenken und auf ermittlungstaktische Gründe nicht nach. Ich bin in diesem Punkt zwiegespalten. Eine Bühne sollte man einem Massenmörder nicht bieten. Andererseits wäre es für die gesamte rechtspopulistische Szene schädlich gewesen, wenn B. seine krude Ideologie vorgetragen hätte.

Wichtig an dem Termin war auch noch, dass der Attentäter angab nicht alleine gehandelt zu haben. Er erklärte, dass zu seiner Organisation noch "zwei weitere Zellen" gehören. Ob diese Aussage stimmt oder nur der Gedankenwelt eines Gestörten entspringt, wird die norwegische Polizei nun zu prüfen haben.

B. selbst wurde zunächst für 8 Wochen in Untersuchungshaft geschickt. Die Hälfte davon wird er in Isolation verbringen müssen. In Norwegen ist eigentlich eine Untersuchungshaft von höchstens 4 Wochen üblich.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...