Dienstag, 26. Juli 2011

Apple veröffentlicht iOS 4.3.5: Sicherheitslücke geschlossen, aber keine neuen Funktionen

Apple veröffentlicht iOS 4.3.5 - Sicherheitslücke geschlossen, aber keine neuen Funktionen: Apple hat gestern Abend ein weiteres Update für seine iDevices veröffentlicht. Nur wenige Tage nach dem Release von iOS 4.3.4 steht via iTunes nun bereits iOS 4.3.5 zum Download zu Verfügung.

Allerdings sollte man sich von dem Update nicht viel erwarten. Wie schon bei iOS 4.3.4 gibt es unter iOS 4.3.5 keine neuen Funktionen. Es wird lediglich eine Sicherheitslücke, die sich laut Update-Beschreibung bei iTunes im Bereich der Prüfung von Zertifikaten befindet. Zu den genauen Hintergründen der Sicherheitslücke hielt sich Apple offenbar bewusst zurück.

Da es keine neuen Funktionen gibt, ist das Update nicht unbedingt notwendig. Gerade diejenigen, die einen Jailbreak machen möchten, sollten vorsichtig sein. Dies gilt insbesondere für Besitzer eines iPad 2. Mit iOS 4.3.4 wurde hier nämlich die Lücke geschlossen, die zum Jailbreak genutzt werden konnte. Dies ist natürlich auch bei iOS 4.3.5 noch der Fall.

Ähnliches gilt im Bezug auf das iPhone 4 auch für diejenigen, die noch immer auf einen Unlock warten. Zur Stunde ist uns noch nicht bekannt, ob sich hinter iOS 4.3.5 auch ein Baseband-Update verbirgt. Da dies bei der Vorgänger-Firmware schon nicht der Fall war, liegt der Verdacht nahe, dass es auch dieses mal nicht so ist, aber man kann sich eben nicht sicher sein.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...