Dienstag, 26. Juli 2011

Argentinischer Verband trennt sich von Nationaltrainer Sergio Batista

Argentinischer Verband trennt sich von Nationaltrainer Sergio Batista: Eine wirklich Überraschung ist es nicht. Der argentinische Fußballverband AFA hat nach dem schwachen Abschneiden der Albiceleste bei der Copa America die Notbremse gezogen und Nationaltrainer Sergio Batista erwartungsgemäß entlassen.

Die zuständige Kommission der Nationalmannschaften habe sich entschlossen den Vertrag mit dem 48-jährigen aufzulösen, hieß es. Batista selbst soll seine Zukunft zuvor in die Hände des Gremiums gelegt haben. Eigentlich sollte der Vertrag bis zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien laufen.

Ein Nachfolger für Batista ist noch nicht in Sicht. Offenbar will man sich bei dessen Findung auch Zeit lassen. Der Verband sagte ein für August geplantes Testspiel gegen Rumänien bis auf weiteres ab, weil "der argentinische Fußball zunächst in seiner Gesamtheit neu strukturiert werden müsse".

Sergio Batista hatte die Nachfolge von Diego Maradona nach dem Ausscheiden im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gegen Deutschland angetreten. Erfolg wollte sich aber auch unter dem neuen Trainer nicht einstellen.

Bei der Copa America war ebenfalls im Viertelfinale Endstation. Argentinien unterlag dem späteren Turniersieger Uruguay mit 4:5 nach Elfmeterschießen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...