Freitag, 8. Juli 2011

Bayern-Spitze geht auf Konfrontationskurs zu Neuer-Gegnern

Bayern-Spitze geht auf Konfrontationskurs zu Neuer-Gegnern: Nationaltorhüter Manuel Neuer ist in München angekommen. Der FC Bayern hat damit seit Oliver Kahn mal wieder Torhüter, der konstant auf Weltklasse-Niveau spielen kann. Einigen Fans des Rekordmeisters scheint dies aber auch nicht zu passen.

Beim Testspiel gegen eine Trentino-Auswahl, das die Bayern übrigens mit 15:0 gewannen, hielten einige Bayern-Fans ein Plakat mit der Aufschrift: "Du kannst auch noch so viele Bälle parieren, wir werden dich nie unserem Trikot akzeptieren" in die Höhe. Der Spruch galt Manuel Neuer.

Die Fans, die das Plakat hochhielten, werden im allgemeinen den besonders engagierten Bayern-Fans, den Ultras, zugeordnet. Die Vereinsführung reagierte äußerst allergisch auf den neuen Angriff auf den Nationaltorhüter und erklärte in einer Pressemitteilung: "Der FC Bayern München distanziert sich sowohl von dem Plakat gegen Manuel Neuer als auch von den Akteuren dieser kleinen Gruppierung. Wir möchten ferner darüber informieren, dass es sich hierbei um eine sehr kleine, beim FC Bayern nicht registrierte Gruppierung handelt. Aufgrund der Vorkommnisse in Arco (Trentino) sind die Personen dieser Gruppierung beim FC Bayern München ab sofort 'Persona non grata'".

Wie sich diese nunmehr unerwünschten Personen weiter verhalten werden, muss sich zeigen. Erst zum Bundesligaauftakt gegen Borussia Mönchengladbach wird man sicher sagen können, ob die Mehrheit der Bayern-Fans für oder gegen Neuer ist.

Ich würde mir an dieser Stelle eine Kristallkugel wünschen, so dass ich die Möglichkeit hätte, zu sehen, wie die heutigen Neuer-Gegner reagieren würden, wenn der National-Keeper im Champions League-Finale in der 90.Minute beim Stand von 1:0 für die Bayern einen Elfmeter hält?

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...