Samstag, 9. Juli 2011

Big Brother 11: Ingrid kämpft gegen die Tintenfische

Big Brother 11: Ingrid kämpft gegen die Tintenfische: Am vergangenen Montag mussten sich die Nominierten, Barry und Ingrid, in einem Match messen. Sie bekamen blickdichte Brillen, sollten so in den Pool gehen, in dem allerhand Getier herumschwamm und die Kraken rausholen, nur dafür gäbe es Punkte. Doch weder Barry noch Ingrid trauten sich recht in den Pool, sie wussten schließlich nicht, was eigentlich im Wasser schwamm.

Was die beiden nicht wissen konnten: Im Pool trieben nur Plüsch- und Plastiktiere herum, konnte man doch wegen des Chlors gar keine anderen hineinsetzen. Dennoch hatten beide so viel Angst, dass sie gar nichts herausholten und somit beide das Match verloren. Wer an diesem Abend nicht rausfliegen würde, das war Ingrid, müsste jedoch noch eine Strafe verbüßen - echte Tintenfische ausnehmen.

Nun war es so weit, Ingrid musste sich ihrer Strafe stellen. In der Küche erwarteten sie die Tiere mitsamt Rezept. "Bääähh. Iiihhhh. Ich schaff das nicht. Ich kotz gleich", so Ingrids Reaktion, die ihren Ekel auch nicht durch Handschuhe lindern konnte.

Nach etwa einer halben Stunde hatte sich die 25-jährige dann doch gefangen, traute sich an die Fische heran und hatte es nach "nur" zweieinhalb Stunden auch schon geschafft.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...