Samstag, 16. Juli 2011

Big Brother 11: Leon kritisiert Benson - Erst Ärger, dann Tränen

Big Brother 11: Leon kritisiert Benson - Erst Ärger, dann Tränen: Benson ist nicht bei allen Bewohnern im Big Brother-Haus beliebt, das hat sich schon mehrfach gezeigt. Mit ihrer speziellen Art kommen nicht alle klar und so eckt die 35-jährige des Öfteren an.

Nun gerieten auch Leon und Benson aneinander, denn ihm gefiel das Verhalten Bensons so gar nicht. Diese hatte sich überschwänglich gefreut, als Neuzugang Isabelle wieder ausgezogen war. Am Montag war die Dresdnerin als Date für Steve ins Haus gekommen und hatte sich mit den Bewohnern im Allgemeinen recht gut verstanden, nur eben nicht mit Benson, die stellte sich quer.

Aufgrund von Bensons Schadenfreude meckert Leon bei Daggy. Benson ist ihm einfach zu prollig, er mag das nicht, wenn man so mit ihm spricht, sie sei ihm einfach zu "ghetto". Das habe er ihr auch selbst gesagt, die harschen Umgangsformen, die die 35-jährige ihren Mitbewohnern gegenüber an den Tag legt, passen dem gut erzogenen Leon einfach nicht.

Er versuchte ihr ruhig seinen Standpunkt zu erklären, bekommt jedoch immer nur "Ich bin einfach wie ich bin" zu hören. Das sei einfach ihre Art und das könnte und wolle sie auch nicht ändern. Benson gibt sich hart, will keine Kritik hören und letztlich fließen dann doch Tränen.

Ob sie es schafft, wie er möchte, mit anderen sensibler umzugehen, bleibt abzuwarten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...