Dienstag, 26. Juli 2011

Büdingen: Mutmaßlicher Juwelen-Räuber niedergeschossen

Büdingen: Mutmaßlicher Juwelen-Räuber niedergeschossen: Im mittelhessischen Büdingen haben am Montagnachmittag vermutlich zwei Täter einen Juwelier überfallen. Wie die Polizei berichtet, seien die beiden Männer maskiert gewesen, als sie das Geschäft in der Altstadt überfielen, mindestens einer habe auch eine Schusswaffe bei sich gehabt.

Im Laden trafen sie auf die 63-jährige Angestellte, die sich zu dieser Zeit allein fort aufhielt. Die Männer bedrohten die Frau, als sich plötzlich ein Schuss löste und einen der Räuber traf. Dieser wurde nach ersten Angaben lebensgefährlich verletzt und wurde in eine Klinik gebracht.

Sei Komplize konnte hingegen fliehen. Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, ob er Schmuck oder Bargeld mitnehmen konnte. Die Angestellte, die nun unter Schock steht, spricht nur gebrochen Deutsch. Zum Aussehen der Männer und zu einem eventuellen Fluchtfahrzeug konnte sie noch keine Angaben machen.

Nun führt die Polizei eine weiträumige Befragung durch. Per Lautsprecherdurchsagen baten die Ermittler mögliche Zeugen, sich zu melden. Befragungen in der Nachbarschaft führten bisher zu keinem Erfolg, wie es heißt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...