Montag, 25. Juli 2011

Chinesische Behörden gehen gegen gefälschte Apple Stores vor

Chinesische Behörden gehen gegen gefälschte Apple Stores vor: Vor wenigen Tagen berichteten wir, dass eine US-Touristin in der Stadt Kunming einen komplett gefälschten Apple-Store entdeckt hat. Ihre Eindrücke veröffentlichte sie schließlich im Internet.

Der Laden sei täuschend echt kopiert gewesen. So sollen Produkte ausgelegen haben, die denen von Apple sehr ähnliche gewesen seien. Außerdem hätten die Mitarbeiter die typische Kleidung für Apple-Stores getragen. Lediglich am Schriftzug über dem Eingang des Geschäfts sei die Fälschung zu erkennen gewesen. Echte Apple-Stores haben hier nur das Logo des Konzerns.

Jetzt haben die chinesischen Behörden offenbar reagiert. In Kunming seien alleine 5 Apple Stores entdeckt worden. Nach einer Überprüfung seien zwei von diesen wegen einer fehlenden Geschäftslizenz geschlossen worden. Gegen die übrigen drei Geschäfte habe jedoch keine Handhabe bestanden, da hier echte Apple-Produkte verkauft würden.

Apple hat nun die Möglichkeit rechtliche Schritte gegen die Läden einzuleiten. Ob dies bereits geschehen ist, ist nicht bekannt.

Die Touristin, die den Schwindel entdeckte, hat unterdessen zu einer Aktion aufgerufen, ihr Bilder anderer gefälschter Apple-Stores einzusenden. Zahlreiche Fotos sollen bereits eingegangen sein. Darunter sollen sich nicht nur Läden in China sondern auch in Europa und den USA befinden.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...