Dienstag, 5. Juli 2011

Dominique Strauss-Kahn in Frankreich möglicherweise erneut wegen Sexual-Delikt angezeigt

Dominique Strauss-Kahn in Frankreich möglicherweise erneut wegen Sexual-Delikt angezeigt: Der Fall von Dominique Strauss-Kahn steht kurz vor der Wende. Bei der Anklage seien erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers aufgekommen. Aus diesem Grund wurde der Hausarrest gegen den Franzosen in der vergangenen Woche aufgehoben. Einige Parteifreunde witterten daraufhin schon die Chance für ein politisches Comeback des ehemaligen IWF-Chefs.

Doch so wie es aussieht, wird daraus nichts. Strauss-Kahn sieht sich in Frankreich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Die französische Publizistin Tristane Banon soll wegen versuchter Vergewaltigung Anzeige gegen den Politiker erstatten wollen. Dabei geht es offenbar um einen Fall aus dem Jahr 2003.

Strauss-Kahn kündigte bereits an, Banon wegen Verleumdung belangen zu wollen. Tatsächlich muss sich die 32-jährige fragen lassen, warum sie ausgerechnet jetzt Anzeige erstatten will, obwohl sie zuvor 8 Jahre lang Zeit dafür hatte.

Wie auch immer man diesen neuen Fall bewertet, mit einer weiteren Anzeige wegen eines Sexual-Delikts dürften die Chancen von Dominique Strauss-Kahn bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich im kommenden Jahr für die Sozialisten anzutreten endgültig gegen 0 gehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...