Donnerstag, 7. Juli 2011

Durchsuchung bei Stuttgart 21 Gegnern wegen gewaltsamer Proteste

Durchsuchung bei Stuttgart 21 Gegnern wegen gewaltsamer Proteste: Die Polizei hat am Donnerstagmorgen die Räumlichkeiten der Stuttgart 21-Gegner-Organisation 'Parkschützer' sowie die Privaträume von deren Sprecher Matthias von Herrmann durchsucht. Die Aktion steht offenbar in Zusammenhang mit den gewaltsamen Protesten gegen das Bauprojekt vor einigen Wochen.

Ziel der Durchsuchung sei es gewesen, Filmmaterial zu sichern, welches den Angriff auf einen Zivilpolizisten während der Demonstrationen am 20.Juni zeigt. Wir hatten ebenfalls über die Vorkommnisse berichtet und dabei auf YouTube-Videos verwiesen, die eine andere Version als die der Polizei zeigen.

Das nun gesuchte Filmmaterial sei vergangene Woche vom den Parkschützern auf einer Pressekonferenz zwar gezeigt worden, eine Weitergabe an die Polizei habe jedoch nicht stattgefunden. Ebenso seien Matthias von Herrmann sowie weitere Zeugen einer Vorladung der Polizei nicht nachgekommen. Aus diesem Grund sei man gezwungen gewesen die Durchsuchungen durchzuführen.

Bei dem Zwischenfall am 20.Juni sei laut Polizei ein Sachschaden von 1,5 Millionen Euro entstanden. Außerdem laufen Ermittlungen wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und versuchten schweren Raubes bezüglich des vermeintlichen Angriffs auf den Zivilpolizisten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...