Mittwoch, 6. Juli 2011

Folgen einer Partynacht: Polizei holt FCK-Profis aus dem Puff

Folgen einer Partynacht - Polizei holt FCK-Profis aus dem Puff: Fußballprofis sind auch nur Menschen. Dies hat zur Folge, dass eben auch manchmal Mist bauen. So geschehen auch beim 1.FC Kaiserslautern!

Die Profis Tobias Sippel, Ivo Ilicevic und Thanos Petsos schlugen in einer feucht-fröhlichen Partynacht etwas über die Stränge und wurden nach einem Unfall mit Fahrerflucht schließlich von der Polizei aus einem Bordell geholt, dies berichtet zumindest die 'Bild'-Zeitung.

Was war geschehen? Besagte Profis sollen sich zunächst auf dem Altstadtfest in Kaiserslautern vergnügt haben. Danach zog es Sippel, Ilicevic und Petsos noch gemeinsam in eine Disko, wo sie weiterfeierten. Schließlich soll das Trio mit dem Auto Sippels losgezogen sein. Dabei sei es schließlich zu einem Unfall mit einem parkenden Auto gekommen. Als die Spieler nach dem Unfall einfach weiterfuhren alarmierten Zeugen die Polizei. Diese habe die FCK-Profis schließlich im Puff gestellt.

Wer den Wagen beim Unfall gefahren hat, ist bislang noch nicht geklärt. Die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte lediglich, dass es diesen Vorfall gegeben habe. Der Bundesligaverein wollte sich bislang nicht zu den Geschehnissen äußern. Die Spieler sollen aber angeblich schon im Trainingslager in Herxheim beim Club-Präsident Stefan Kunz zum Rapport angetreten sein.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...