Montag, 18. Juli 2011

Frauen-Fußball-WM: Japan nach Elfmeterkrimi gegen USA zum ersten mal Weltmeister

Frauen-Fußball-WM - Japan nach Elfmeterkrimi gegen USA zum ersten mal Weltmeister: Japan hat sich nach einem mitreißenden Finale gegen die USA zum ersten mal in seiner Frauenfußballgeschichte den Weltmeistertitel gesichert. In einem extrem spannenden Spiel fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen, das die Japanerinnen mit 3:1 für sich entscheiden konnten.

Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Am Ende der Verlängerung zeigte die Anzeigetafel 2:2. Die Fans bekamen also jederzeit etwas geboten und waren damit die zweiten Sieger. Unglücklich ist die Niederlage hingegen für die US-Girls, die zwei mal im Spiel in Führung lagen, die eindeutig bessere Mannschaft waren und jeweils kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich hinnehmen mussten.

Direkt nach Anpfiff versuchten die USA ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Bereits nach 10 Minuten erspielten sie sich große Chancen. Die Japanerinnern waren hingegen auffällig passiv und augenscheinlich auch ein wenig nervös. Häufig wurde der Ball einfach quer gepasst. Ganz anders die US-Amerikanerinnen, die sich in Hälfte 1 quasi Chancen im Minutentakt erspielten. Ein Treffer sollte ihnen allerdings nicht gelingen.

In Halbzeit 2 bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Erst in der 66.Minute fiel das erlösende 1:0 für die USA. Alex Morgan erzielte den Treffer zur verdienten Führung. Dass das Spiel damit nicht entschieden war, lag aber auch wieder an den USA. In der 81.Minute leistete sich die Hintermannschaft einen fatalen Fehler und schenkte Japan durch Aya Miyami damit quasi den Ausgleich.

Nun musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Auch hier waren die USA wieder überlegen, verpassten es aber ihre Torchancen konsequent zu nutzen. Erst in der 104.Minute erzielte Star-Stürmerin Abby Wambach die erneute Führung.

Doch wieder sollte die Führung nicht halten. In der 117.Minute traf Homare Sawa nach einem Eckball zum Ausgleich. In einer spannenden Verlängerung war danach aber immer noch nicht Schluss an Höhepunkten. in der 120.Minute stellte die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus Azusa Iwashimizu wegen einer Notbremse vom Platz. Die Japanerin nahm Alex Morgan mit einem Foul die Chance auf die Entscheidung. Sie wäre frei durch gewesen. Der Freistoß brachte hingegen nichts mehr ein.

Im darauffolgenden Elfmeterschießen, merkte man beiden Mannschaften die Nervosität deutlich an. Am Ende landeten die US-Spielerinnen durch Fehlschüsse von Shannon Boxx, Tobin Heath und Carli Lloyd im Tal der Tränen und Japan wurde Weltmeister.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...