Donnerstag, 14. Juli 2011

Fußball-WM: USA und Japan bestreiten Finale in Frankfurt

Fußball-WM: USA und Japan bestreiten Finale in Frankfurt: Am gestrigen Mittwoch fanden die beiden Halbfinales der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Am Nachmittag trafen in Mönchengladbach die USA und Frankreich aufeinander, am Abend dann Schweden und Japan.

Die USA galten in der ersten Partie als klarer Favorit, hatten sie doch Brasilien in einem spannenden Spiel aus dem Turnier gekickt. Doch auch die Französinnen hatten sich viel vorgenommen, das Endspiel war zum Greifen nah, den ersten Rückschlag mussten allerdings sie einstecken. Laura Cheney traf bereits in der 9. Minute für die USA.

Doch die Französinnen erholten sich schnell von dem Schock zu Beginn der Partie. Sie hielten gut mit und so gelang ihnen in der 55. Minute sogar der Ausgleich durch Sonia Bompastor. Alles war wieder offen! Doch die US-Amerikanerinnen wollten ins Finale, kämpften dafür und so fielen in der 79. und 82. Minute die entscheidenden Treffer. Abby Wambach und Alex Morgan machten den Sack zu, ein 3:1 konnten die Französinnen nicht mehr ausgleichen und so stand bald der erste Finalteilnehmer fest.

Nun musste noch ausgespielt werden, auf wen die USA im Finale treffen würden, Japan oder Schweden. Zuerst sah es ganz so aus, als hätte Schweden die besseren Karten. In der 10. Minute gingen die Schwedinnen durch Öqvist in Führung. Es dauerte allerdings nur acht Minuten, da landete der Ball auch im Tor der Schwedinnen. Beim Stand von 1:1 war alles wieder offen.

In der zweiten Halbzeit drehten die Japanerinnen nun auf. Sie erarbeiteten sich mehr Spielanteile und gute Torchancen und so erhöhte Sawa in der 60 Minute auf 2:1. Damit sollte jedoch nicht Schluss sein. Vier Minuten später landete ein Schuss von Lindhal aus 35 Metern Entfernung im Tor. 3:1, dabei sollte es bleiben.

Demnach stehen sich am Sonntag die USA und Japan in Frankfurt gegenüber, um den Weltmeistertitel auszuspielen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...