Mittwoch, 20. Juli 2011

Gerd Müller in verwirrtem Zustand aufgegriffen? Bomber der Nation für 15 Stunden verschwunden

Gerd Müller in verwirrtem Zustand aufgegriffen? Bomber der Nation für 15 Stunden verschwunden: Als der "Bomber der Nation" wird er in die Geschichte eingehen. Gerd Müller ist einer der erfolgreichsten Fußballer überhaupt, heute ist er Co-Trainer der Bayern-Amateure und reiste so auch mit den Spielern ins Trainingslager nach Trient im Norden Italiens. Dort soll er nun aber für rund 15 Stunden verschwunden sein.

Wie die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport berichtet, sei der 65-jährige gegen 3 Uhr morgens aus dem Hotel gegangen. Doch der Co-Trainer kam über Stunden nicht zurück, sodass die Angestellten des Hotels schließlich die Polizei riefen.

Gegen 18 Uhr soll Müller dann wieder aufgetaucht sein. Die Carabinieri fanden den 65-Jährigen laut italienischen Medien nach längerer Suche gegen 18 Uhr abends, als er, wie es heißt, ziellos durch die Viale de Gasperi in der Innenstadt von Trient irrte. Angeblich hatte er einen verwirrten Eindruck gemacht und soll desorientiert gewirkt haben.

Was Gerd Müller von 3 bis 18 Uhr getan hat, ist noch nicht klar. Die Bild will herausgefunden haben, dass sich der 65-jährige gegen 5 Uhr ein Taxi bestellt habe, das ihn nach München bringen sollte. Da er allerdings nicht genug Geld dabei gehabt haben soll, ließ er sich angeblich bis zum Bahnhof Trients fahren. Was danach passierte, ist nicht bekannt.

Der FC Bayern behauptet währenddessen, dass die Geschichte um Gerd Müller nicht stimme. Er habe gegen Mittag das Hotel verlassen, sich verlaufen und am späten Nachmittag ins Hotel zurückgekehrt. Inzwischen sei er auch wieder in München.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...