Sonntag, 31. Juli 2011

Glück im Unglück: Jugendliche entkommen brennendem Bus

Glück im Unglück - Jugendliche entkommen brennendem Bus: Für 54 Jugendliche und ihre 7 Betreuer wäre der Reisebus beinahe zur Todesfalle geworden. Der Bus war gerade in Niedersachsen unterwegs, als einige der Jugendlichen Brandgeruch und Funkenflug bemerkten. Der Busfahrer selbst habe Ölgeruch bemerkt und hielt sein Gefährt daraufhin in Berkhof in der Nähe von Hannover an.

Die Jugendlichen und die Betreuer verließen den Bus gerade noch rechtzeitig, ehe dieser in Flammen aufging und anschließend komplett ausbrannte. Nach Polizeiangaben wurde niemand bei dem Zwischenfall verletzt.

Für das Gepäck der Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren kam hingegen jede Hilfe zu spät. Es verbrannte mit dem Bus. Die evangelische Reisegruppe war gerade auf dem Rückweg aus Schweden. Der Sachschaden soll sich laut Polizeiangaben auf 800.000 Euro belaufen. Die Ursache für den Brand ist bislang nicht geklärt. Wahrscheinlich handelte es sich um einen technischen Defekt.

Die Insassen des Bus' hatten Glück im Unglück, wäre der Brand nur etwas später bemerkt worden, hätte es wahrscheinlich Verletzte und möglicherweise auch Tote gegeben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...