Montag, 25. Juli 2011

Heinrich K. wollte wohl wieder ins Gefängnis: Diskussion um Sicherungsverwahrung könnte Fahrt aufnehmen

Heinrich K. wollte wohl wieder ins Gefängnis - Diskussion um Sicherungsverwahrung könnte Fahrt aufnehmen: Im September vergangenen Jahres wurde Heinrich K. aus der Sicherungsverwahrung entlassen. Anfang diesen Jahres verging er sich an einem 7-jährigen Mädchen. Vor wenigen Tagen wurde er schließlich in Dortmund erneut festgenommen.

Der Fall hat neue Diskussionen um die Sicherungsverwahrung in Deutschland ausgelöst. K. musste nach einem Urteil des europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte freigelassen werden. Nach Informationen des 'Focus' fühlte sich der Triebtäter in der Freiheit nicht sicher und bedroht. Er habe seine Tat beim Haftrichter mit den Worten: "Ich wollte einfach zurück in den Knast", begründet.

Sachsens Justizminister Jürgen Martens (FDP) brachte in diesem Zusammenhang den Vorschlag auf den Tisch eine Art "freiwillige Anschlussunterbringung" einzuführen. "Wer nach der Haft kaum über Sozialkontakte verfügt, für den kann die freiwillige Unterbringung eine gute Lösung sein", sagte er dem Magazin 'Focus'.

Eine entsprechende Einrichtung soll in der JVA Weilheim bereits eingerichtet werden. Überdies will der Minister die elektronische Fußfessel stärker einsetzen. Diese solle zum Schutz der Freigelassenen und deren Umgebung gleichermaßen dienen.

Wie auch immer man diese Vorschläge aufnimmt, die Diskussion um die Sicherungsverwahrung in Deutschland dürfte durch den Fall von Heinrich K. weiter aufgeheizt werden, vor allem wenn man bedenkt, dass dieser offenbar gar nicht auf ein Leben in Freiheit vorbereitet gewesen ist.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...