Sonntag, 31. Juli 2011

Historisches Pokalspiel in Dresden: Leverkusen scheidet nach 3:0-Führung aus

Historisches Pokalspiel in Dresden - Leverkusen scheidet nach 3:0-Führung aus: Das Spiel zwischen Dynamo Dresden und Bayer Leverkusen hatte alles, was eine solche Partie in die Pokal-Geschichte eingehen lässt. Bayer führte hoch und schied am Ende trotzdem aus.

Bei strömendem Regen führte Bayer bis weit über eine Stunde durch Treffer von Eren Derdiyok (6.), Sidney Sam (12.) und André Schürrle (49.) souverän mit 3:0. In der 68.Minute traf Sebastian Schuppan für Dynamo zum 1:3. Zu diesem Zeitpunkt dürften die Bayer-Verantwortlichen noch an einen Schönheitsfehler geglaubt haben. Allerdings stand es dann nur 2 Minuten später bereits 2:3 aus Sicht der Gastgeber.

Danach war Dresden plötzlich oben auf und setzte zum Sturmlauf an. In der 86.Minute folgte schließlich der Ausgleichstreffer durch Robert Koch, der bereits das 2:3 besorgt hatte. Das Spiel ging in die Verlängerung und fand in dieser seinen großen Helden.

In der 117.Minute lief Alexander Schnetzler nach einem Konter alleine auf Bayer-Keeper Yelldell zu und erzielte das 4:3 mit einem ruhigen Heber. Soviel Selbstvertrauen haben sicherlich nicht viele Spieler in dieser Situation.

Dresdens Trainer Ralf Loose sagte nach dem Spiel: "Nach dem 0:3 habe ich nicht mehr daran geglaubt, aber ich habe der Mannschaft gesagt, dass bei einem Anschlusstreffer noch etwas drin ist. Wir haben mit den beiden schnellen Treffern den Glauben an uns zurückgefunden". Robin Dutt war wie der Rest der Leverkusener Entscheidungsträger nach dem Spiel sichtlich zerknirscht. "Unbegreiflich. Wir haben uns sechs Wochen Aufbauarbeit kaputt gemacht. Nach dem Anschluss hat hier das Stadion gebrannt, der Rest ist Pokal-Geschichte. Das ist natürlich nicht akzeptabel", sagte er.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...