Freitag, 8. Juli 2011

Jemen: Ali Abdullah Salih tritt nach Verwundung im Fernsehen auf

Jemen - Ali Abdullah Salih tritt nach Verwundung im Fernsehen auf: Die Massenproteste im Jemen sind in den letzten Wochen ein wenig in den Hintergrund getreten. Aber der Konflikt schwelt unvermindert weiter. Immer wieder scheint es zu Kämpfen, bei denen auch Todesopfer zu beklagen sind, zu kommen.

Nun meldete sich der vor gut einem Monat nach einem Angriff auf seinen Palast schwer verwundete Präsident des Landes Ali Abdullah Salih aus einem Krankenhaus in Saudi-Arabien erstmals wieder zu Wort.

Salih erklärte, dass er sich 8 Operationen habe unterziehen müssen. Tatsächlich waren die Spuren des Angriffs deutlich zu erkennen. Beim saudischen Königshaus bedankte er sich artig für die medizinische Behandlung.

Zur aktuellen Lage und der Zukunft des Jemen äußerte sich Salih ebenfalls, wenn auch ohne konkret zu werden. So erklärte er seine Bereitschaft zum Dialog. Er wolle die Macht teilen. Die entsprechenden Reformen müssten aber der Verfassung des Jemen entsprechen. Wann er allerdings aus Saudi-Arabien zurückkehren wolle, ließ er offen.

In verschiedenen jemenitischen Städten waren nach der Ausstrahlung der Ansprache Feuerwerke zu sehen und Freudenschüsse zu hören.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...