Donnerstag, 28. Juli 2011

Julia Roberts zu schön für die Werbung: Gesicht zu stark retuschiert und irreführend

Julia Roberts zu schön für die Werbung: Gesicht zu stark retuschiert und irreführend: Für den Kosmetik-Konzern L´Óreal sollte Schauspielerin Julia Roberts von den Plakatwänden lächeln, allen ihr schönes Gesicht zeigen, doch Julia Roberts war plötzlich zu schön geworden.

Dass auf Plakaten retuschiert und glatt gezogen wird, das ist bekannt, doch im Fall der Schauspielerin hatte man es offenbar übertrieben. Die britische Werbeaufsicht Advertising Standard Authority (ASA) hatte kritisiert, dass die Fotos von Roberts Gesicht zu stark retuschiert seien. Das wiederum sei irreführend.

Vor allem die liberaldemokratische Parlamentsabgeordnete Jo Swinson hatte den Stein ins Rollen gebracht. Sie hatte gemeint, dass in der vom Schönheitswahn geprägten Welt, in der wir leben und in der Essstörungen junger Mädchen immer häufiger auftreten, der Eindruck erweckt werden würde, L´Óreal könne mit Make-Up Wunder bewirken.

Das Werbeunternehmen hatte reklamiert, die Werbung zeige Effekte, die tatsächlich erreichbar seien und doch gab L´Óreal zu, bei den Bildern digital nachgeholfen zu haben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...